Anmelden
Job einstellen

Das Coronamärchen – Viruslüge verständlich erklärt!

Wie viele Engel passen auf eine Nadelspitze? Diese Frage erscheint uns heute skurril, zumal wir die Existenz von Engeln bezweifeln, aber gebildete Menschen und die Priesterklasse des Mittelalters sollen sich angeblich mit dieser Frage beschäftigt haben!?

Unter Wissenschaft.de kann man das Ergebnis von Andreas Sandberg vom Royal Institute of Technology, Stockholm aus dem Jahr 2002 bewundern.

Ausgehend von der Annahme, dass jeder Engel eine spezifische Masse besitzt und ein Bit an Information enthält (gefallen/nicht gefallen), berechnete Sandberg die maximale Anzahl mit 8,6766 * 1049 Engeln – eine Zahl mit 50 Stellen.

Dieses theoretische mathematische Modell ist ja beinahe so exakt wie die Fantasieberechnung der Priesterklasse in den Hexenküchen der Virologie.

Naja, die hätten in ihren Kalkulationen sicherlich noch die AHA Regeln in ihre Hypothesen mit reingerechnet!

Quelle